Im Oktober 2015 begannen wir, Maxim Melnyk und Christiane Seiler, die Arbeit an dem Dokumentarfilm „Alles Gute“ über zwei Dörfer in der Ukraine und in Brandenburg. Beide Dörfer heißen „Schönborn“. Über die Jahre ist eine Beziehung zwischen den beiden Dörfern entstanden, es gab gegenseitige Besuche, Briefe und Geschenke wurden ausgetauscht.

Über eine Crowdsourcing-Kampagne auf startnext haben wir Geld für die Postproduktion des Films eingeworben. Unter anderem unterstützten uns:

Bosig Baukunststoffe

Und viele andere.

Die Kampagnenseite auf startnext ist noch unter folgendem Link erreichbar:

Alles Gute

Zur Zeit sitzen wir mit einem professionellen Editor am Filmschnitt. Fast 150 Stunden Material, Video und Ton, wollen gesichtet, geschnitten, arrangiert werden. Das macht Spaß aber auch viel Arbeit. Also habt noch etwas Geduld mit uns.

Kontakt: allesgutefilm[at]gmail.com